???

Snake River an der Grenze zwischen Yukon & Northwest Territories – etwa 300 – 320km (je nach Schlangenkringelzählung), Peel etwa 200km. Logistik: Anreise nach Whitehorse, Transport nach Mayo, Einfliegen nach Duo Lakes (Black Sheep Aviation); zurück ab Fort McPherson per Outfitterbus über den Dempster Highway. Das macht das Ganze nicht wirklich billig, für mich waren (nicht zum ersten Mal) zwei Drittel der Kosten Transporte. Boote und Landtransporte: Yukon Wide Adventures. Viele fahren nur den Snake und lassen sich von Taco Bar wieder ausfliegen (macht alles zusammen zwei Wochen). Wir haben vom Einfliegen nach Duo Lakes bis zur Ankunft in Fort McPherson genau drei Wochen geplant und gebraucht, davon insgesamt 5 Ruhetage (die man sich auch nehmen sollte, insbesondere in der Gebirgsstrecke). Bei relativ wenig Wasser wie bei uns: WW1-2, mit zwei 2+/3 Stellen. Man sollte treideln (bis Reptile Creek) & umtragen mit viel Gepäck (bei Bedarf Canyon Rapid) mögen, ebenso Herbst- oder Winterwetter im August & Gegenwind. Es gibt bis Fort McPherson keinen Straßenzugang, man sollte also wissen, was man tut resp. Erfahrung mit solchen Bedingungen haben.

Beste Beschreibung: Juri Peepre/Sarah Locke: Wild Rivers of the Yukon’s Peel Watershed. Da kann man sich gleich die anderen Seitenflüsschen des Peel anschauen resp. anlesen; diese Tour hatte einen erheblichen Suchtfaktor – bitte mehr davon…